Was ist ein Hauswasserfilter ?

HauswasserfilterDiese Art Filter wird direkt in die Hauptwasserleitung des Hauses oder der Wohnung eingebunden. In der Regel erfolgt dies bei Neubau oder Sanierungen. ein Hauswasserfilter kann aber auch nachträglich durch einen Fachmann mit wenig Aufwand eingebaut werden. Diese Systeme dienen zunächst der Filterung von groben Stoffen. Die Filter sind mit einem Sieb mit einer Feinheit von rund 100 µm (nach DIN 19632) versehen, was jedoch 50 – 100 mal durchlässiger ist, als z.B. ein Tischwasserfilter. Die Meisten dieser Geräte sind zusätzlich mit einem Druckminderer ausgestattet, der ohnehin im Hauswassersystem benötigt wird. Mit diesem kann man den Wasserdruck regulieren.

Der Filter ist Bestandteil der Trinkwasserinstallation und muss hinter dem Wasserzähler installiert sein, wenn Trinkwasserrohre aus Metall (zum Beispiel Kupfer oder Edelstahl) bestehen. So schreibt es die DIN 1988 vor. Bei Kunststoffrohren ist laut dieser DIN der Einbau eines Filters nicht vorgeschrieben, aber empfohlen. Ältere Trinkwasserinstallationen haben dagegen oft keinen Filter, da dessen Einbau früher nicht vorgeschrieben war. Eine Nachrüstungspflicht besteht in diesen Fällen nicht.

Der Hauswasserfilter führt in vielen Haushalten ein „Schattendasein“. Oft wissen die Hausbewohner bzw. Hausbesitzer gar nicht (mehr), dass ein solcher Filter existiert. Und noch wichtiger: Er benötigt Wartung und Pflege !

Der Filter verhindert das eintreten auftretender kleiner Feststoffpartikel wie zum Beispiel Rostteilchen oder Sandkörner in die Trinkwasserinstallation des Hauses. Solche Teilchen können Korrosionsschäden an Rohrleitungen hervorrufen oder die Funktion von Armaturen, Wasserhähnen oder Geräten beeinträchtigen. Der Filter schützt demnach Ihre Trinkwasserleitungen und auch Wasserhähne oder die Waschmaschine. Die zurückgehaltenen Partikel müssen regelmäßig durch Spülung oder Austausch der Filtereinsatzes entfernt werden, damit er weiterhin vernünftig funktioniert. Gleichzeitig werden so Keime entfernt, die sich mit der Zeit im Filter vermehren und die Trinkwasserqualität verschlechtern können.

Die Art der Reinigung richtet sich nach der Art der Filter: Rückspülfilter sollten mindestens alle 2 Monate gespült werden. Nicht rückspülbare Filter sollten mindestens alle 2 Monate inspiziert werden: Sind die Filtereinsätze sichtlich verschmutzt, empfiehlt sich der Austausch. Generell wird aus hygienischen Gründen ein Austausch spätestens nach 6 Monaten empfohlen. Hier müssen die Angaben des Herstellers beachtet werden.

Reinigen Sie Ihren Hauswasserfilter regelmäßig und verbessern Sie so Ihre Trinkwasserqualität!

Im folgenden haben wir Ihnen unsere Empfehlung im Bereich der Hauswasserfilter zusammengestellt:

Grünbeck Wasserfilter Rückspülfilter Boxer RD 1

Preis ab 99 EUR

Grünbeck Wasserfilter Rückspülfilter Boxer RD 1

  • manuell bedienbarer Rückspülfilter
  • Druckminderer von 1 bis 6 bar einstellbar
  • Maße 38,4 x 19,4 x 11 cm
  • Betriebsdruck: 2 – 16 bar
  • komplett mit Filterelement (Filtergewebe aus Edelstahl)
  • Beste Bewertungen bei Amazon für Einbau, Dichtigkeit und Funktionen
Der BOXER RD ist ein per Hand bedienbarer Rückspülfilter. Der ergonomisch geformte Einhand-Drehgriff wie auch das spezielle Rückspülventil ermöglichen eine leichte Rückspülauslösung auch bei hohem Wasserdruck. Das Ventil ist ferner so ausgeführt, dass es automatisch schließt.Über den spritzwassersicheren Kanalanschluss (nach DIN EN 1717) kann der BOXER RD unmittelbar an eine Kanalleitung angeschlossen werden. Im Lieferumfang ist ein drehbarer Anschlussflansch enthalten.

Die Reinigung erfolgt durch Ausspülen des Filtereinsatzes. Das Filtergewebe ist aus Edelstahl mit einer Filterfeinheit von 100 µm (nach DIN 19632). Die Filterglocke besteht aus transparent blauem, hochfestem Kunststoff und kann von Hand geschraubt werden. Der Austausch des Filtereinsatzes ist dadurch bei Bedarf mühelos und ohne Werkzeug realisierbar. Die Filterglocke ist zudem beständig gegenüber handelsüblichen Haushaltsreinigern.

Der BOXER RD verfügt gegenüber dem BOXER R zusätzlich über einen Druckminderer (schallschutzgeprüft nach Gruppe 1), der von 1 bis 6 bar Wasserdruck stufenlos einstellbar ist. Über das integrierte Manometer kann der eingestellte Wasserdruck fortwährend abgelesen und kontrolliert werden. Als Zubehör ist ein Einlegeteil mit integriertem Rückschlagventil verfügbar, so dass dieser Filter ebenso als Hauswasserstation verwendet werden kann.


 

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*